Besucher

Heute18
Gestern46
Woche607
Monat1641
Gesamt506539
Wir haben 5 Gäste online

Bookmarks

Home Tagesgeld
Tagesgeld
Sparen-Grundlagen

Bevor wir uns im Einzelnen mit dem Tagesgeldkonto beschäftigen, noch einige Grundlagen zum Vermögensaufbau. Kapital oder Vermögen wächst exponentiell. Kapital verhält sich wie die Lemminge. Es vermehrt sich von allein. Mit steigendem Zinssatz p und Kapital K0 wächst das Kapital immer schneller - die Kurve krümmt sich immer steiler nach oben. Das ist der Grund, warum Reiche immer reicher werden. Der zweite Teil des Sprichworts, die armen immer ärmer, geht aber nicht aus der Formel hervor. Hierfür gibt es andere Gründe.

 

Zinseszinsformel:

zinsformel_00

 

Kn: Endkapital

K0: Anfangskapital

p: Zinssatz

n: Anlagedauer

 

 

Hier ein Beispiel wie Kapital bei verschiedenen Verzinsungen wächst.

 

zinsdiagramm_00

 

Bei einer angelegten Summe von 1000€ und einer Laufzeit von 10 Jahren wurden bei einer Verzinsung von 5% immer hin schon 1600€. Bei 3% Verzinsung nur knapp 1400€.

Der Zinssatz bestimmt maßgebend die Krümmung der Vermögenskurve. Das bedeutet wie schnell sich das eingesetzte Kapital vermehrt. Daher sind die höchsten Tagesgeldzinsen dem Millionenschwaben gerade gut genug.

Noch ein weiteres Beispiel: Sollten Sie in der Lage sein, alle hier gezeigten Sparmaßnahmen umzusetzen und bekämen 5% Zinsen, dann hätten wir bereits nach 5 Jahren ein Vermögen von über 15.000€ angespart. Nach weiteren 5 Jahren sogar fast 35.000€. Nicht schlecht oder?

Im Downloadbereich findet sich ein Zinsrechner, mit dessen Hilfe Sie Ihre eigenen Sparziele abschätzen können.

 
Tagesgeldkonto

Bei den Sparkonten hat sich in der letzten Zeit viel verändert. Man legt heute sein Geld nicht mehr auf das Sparbuch bei der Bank um die Ecke.

Viele Banken buhlen mittlerweile um die Sparguthaben der Kunden. Weiterhin drängen immer mehr ausländische Banken auf den deutschen Markt um sich mit liquidem Kapital einzudecken. Das verschärft den Wettbewerb weiter. Der Kampf um liquide Mittel wurde durch die Bankenkrise noch weitet angeheizt. Gute Voraussetzungen also, um hohe Zinsen zu bekommen.

Was ist eigentlich ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto funktioniert wie ein Girokonto. Sie können jederzeit Einzahlungen und Auszahlungen tätigen. Es gibt keine Halte- oder Kündigungsfristen, und die Eröffnung und Kontoführung ist kostenlos. Um die Sicherheit zu erhöhen sind jedoch Ein- und Auszahlungen nur von einem Referenzkonto möglich. In der Regel ist das Ihr Girokonto. Die Höhe der Zinsen ist flexibel und richtet sich meist am Geldmarktzins und anderen Faktoren wie oben beschrieben.

Auswahlkriterien eines Tagesgeldkonto:

Online oder bei einem Bankinstitut:

Je nach vorliebe, die meisten hochverzinsten Tagesgeldkonten werden jedoch nur online angeboten. Wenn Sie ein Spitzenzins haben möchten, dann müssen Sie sich für ein online Konto entscheiden. Der Umgang mit so einem Konto ist sehr einfach. Man loggt sich ein mit einem Namen und Passwort. Transaktionen tätigt man mit einer TAN, Grid oder anderen Verfahren. Wir möchten Sie ermutigen ein Onlinekonto mit Spitzenzins zu eröffnen.

 

Onlinekonto Sicherheitsverfahren:

Die online Konten sind sehr sicher. Es werden heute täglich Milliarden über das Internet abgewickelt. Wir meinen, es ist sogar sicherer als Geld an einem Geldautomaten abzuheben. Es gibt jedoch bei den Sicherheitsgates Unterschiede.

Manche Konten werden mit PIN und TAN Nummer betrieben. Manche mit einer so genannten Grid Karte, andere Senden eine TAN Nummer per SMS an Ihr Handy. Das bedeutet bei Transaktionen müssen Sie Ihr Handy griffbereit haben. Sicher sind sie jedoch alle.

 

Einlagensicherung:

Das ist Ihre Versicherung, wenn die Bank Pleite geht. Sie bekommen dann aus der Einlagensicherung Ihr Geld wieder. Jedoch garantiert nur bis zu einem bestimmten Betrag. Die meisten Banken gehören dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Die Einlagen sind hier in Millionenbeträgen abgesichert.

Bei ausländischen Banken kann die Einlagensicherung deutlich geringer sein. Beträge bis 20 000€ sind jedoch bei allen bekannten Instituten abgesichert. Bei der Auswahl des Tagesgeldkontos muß unbedingt die Einlagensicherung mit berücksichtigt werden.

 

Zinssatz:

Für uns wichtigstes Auswahlkriterium. Oft bieten die Banken für Neukunden einem erhöhten Zinssatz an. Das ist schön, Sie sollten jedoch auf jeden Fall den Zins den sie nach dem Zinsbonus bekommen berücksichtigen. Wir wollen ja langfristig hohe Zinsen. Einige Institute locken mit sehr hohen Zinsen, die sie aber nur für einige Monate geben, danach sind die Zinssätze allenfalls durchschnittlich. Auch der historische Zins der auf manchen Webseiten abgefragt werden kann, gibt Hinweise darauf ob, die Bank nur Lockangebote bereithält. Wir wollen dauerhaft hohe Zinsen.

 

Die Anmeldung bei einem Onlinekonto ist sehr einfach. Sie füllen den Kontoantrag aus und drucken das beigefügte Post-ident Formular aus.

Mit Antrag, Post-ident und Personalausweis gehen sie dann zu einer Postfiliale die ihre Identität prüft und die Unterlagen dann zu Bank schickt.

Nach einigen Tagen oder Wochen erhalten Sie dann Ihre Zugangsdaten.

Freistellungsauftrag

Sie müssen der Bank ein Freistallungsauftrag erteilen. Hat die Bank kein Freistellungsauftrag, so werden automatisch 25% der Zinserträge an das Finanzamt abgeführt. Beachten Sie hierbei die Obergrenzen. Ledige dürfen maximal 801€ steuerfreie Zinsen beziehen. Verheiratete das Doppelte. Insgesamt dürfen sie also nur Freistellungsaufträge bis zu den Höchstgrenzen erteilen.

Ab 2009 wird auf den Sparerpauschbetrag umgestellt. An den Freibeträgen ändert sich hierbei nichts und die Freistellungsaufträge bleiben ebenfalls gültig. Jedoch ändert sich die Besteuerung bestimmter Kapitaleinkünfte. Bei Zinsen aus einem Tagesgeldkonto ändert sich jedoch nichts.

Das Internet bietet massenhaft Tagesgeldvergleiche. Leider ist keines davon vollständig. Um sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen müssen Sie auf verschiedenen Vergleichportalen suchen, und sich das für Sie beste Konto auswählen. Nehmen Sie sich dafür etwas Zeit. In unserem Vergleichportal können sie sich das passende Tagesgeldkonto aussuchen.

 

Nachdem Sie Ihr persönliches Konto eingerichtet haben und der ganzen virtuellen Welt immer noch nicht so richtig trauen, überweisen Sie zur Probe ein Euro. Sie können dann auch testen, wie lange es dauert bis das Geld gutgeschrieben wird und Sie können sich mit der Benutzeroberfläche vertraut machen.

 


Anmeldung

Weitere Infos

Finden Sie das perfekte Tagesgeldkonto

(c) 2008-2013 Millionenschwabe.de